Petition auf der Biennale

Occupy:Occupy auf der Biennale 2012Kurzfristig kam die Anfrage — und wir haben natürlich sofort zugesagt.  Occupy wird auf der Biennale in Berlin vertreten sein.

Was hat eine Petition auf einer Kunstausstellung zu suchen?
Die Biennale bietet Occupy Raum für Aktionen.  Weltweit wurden Aktivisten aus der Bewegung eingeladen — Occupy:Occupy gehört dazu.

Was zeigen wir?
Plakat-KampagneUnsere gerade gestartete Kampagne mit acht grossformatigen Plakaten wird den Mittelpunkt darstellen.  Diese provokativen und teils zynischen Motive sollen die Neugier der Besucher für das Thema wecken.

Dazu sieht unser Konzept eine Installation Weizen und Tod vor, die auf der Biennale entstehen wird.  Weitere Aktionen sind geplant.

Wann kann man das sehen?
Die Biennale öffnet ihre Pforten für Besucher am 27. April 2012 und endet am 1. Juli 2012.

Kostet der Besuch etwas?
Der Besuch der Biennale ist kostenlos.

Wo findet die  Aktion von Occupy:Occupy statt?
Nun, es wäre nicht Occupy, wenn wir das jetzt bereits wüssten (in ein paar Stunden geht’s nach Berlin zum Aufbau).  Irgendwo steht dort eine Halle mit 400 m² zur Verfügung.  Wir werden sie finden und informieren. :-)

Nachtrag:  Die Occupy-Halle befindet sich in der Auguststrasse 69.


Details zur Biennale

Ende des Beitrags

Kommentare deaktiviert.