Brotterode (Tag 4)

Die Nacht in Nüssleshof war ruhig — bis auf die hämmernden Bässe aus einem Nachbarort, die je nach Wind zu uns herüberwehten. In der Bevölkerung wird das offenbar klaglos ertragen.

Die Strecke nach Brotterode war kurz und wir gönnten uns den einen oder anderen kleinen Schlenker. Immerhin war es eine Etappe mit ein paar knackigen Anstiegen. Vier Tage mit sicher mehr als 30 km im Schnitt liessen die 15 km aber eher als Spaziergang erscheinen.

Die Wege und Pfade führten uns durch Wälder und über Wiesen. Wir trafen auf wenig Menschen. Ein urlaubendes Ehepaar aus Nordrheinwestfalen war immerhin bereit für ein Interview.

In Brotterode hatte unser Scout dann Hotelzimmer organisiert. Nach den letzten Tagen ein Luxus für uns …

-fj

Ende des Beitrags

Kommentare sind geschlossen.