Die Allianz beleidigt meine Intelligenz!

Die Allianz ist dabei!

Liebe Allianz,

ist es Ihnen nicht peinlich zu behaupten, dass Sie weniger als ein Prozent Ihrer Anlagen in Nahrungsmittelderivate investieren?

Was, bitteschön, ist das für ein “Argument”!? Ob sechs Milliarden Euro ein Prozent oder 20 Prozent darstellen, ändert nichts an der Verwerflichkeit Ihrer Tat:  Ihre Gier ist verantwortlich für Hunger und Tod in den armen Ländern der Erde.

„Unsere Fonds setzen dabei nicht gezielt auf steigende Preise“, so ein Sprecher der Allianz.  An den Finanzmärkten lasse sich ja auch auf fallende Preise setzen.

Da lange bekannt ist, dass auch die starken Preisschwankungen zu negativen Auswirkungen für die Existenz bäuerlicher Betriebe gerade in den armen Länder führen, ist diese Aussage eine weitere Nebelkerze „moderner“ Unternehmenskommunikation.

Das Verhalten der Allianz passt in das Bild unserer Gesellschaft:  Es wird so lange wie möglich geleugnet, die Aussagen setzen auf die Einfältigkeit einer weitgehend teilnahmslosen Bevölkerung.

Wir machen dabei nicht mehr mit!  Wir unterzeichnen die Petition an den Deutschen Bundestag gegen Spekulation mit Nahrungsmitteln!

2 comments

  1. Arne

    Meine Meinung ist, das Nahrungsmittel ein Geburtsrecht sind, der Handel mit Nahrungsmittel, muss der Ernährung, dem Handel des Erzeugers und vor allem der gesunden Ernährung der Menschheit dienen.

    Jede maßlose Tierhaltung, die Auslaugung des Nährbodens mit Chemie-Düngemittel und gänzliche unnatürliche Mittel in der Nahrungskette müssen verboten sein!

    Da wir Teil der Natur sind, zeigt die gegenwärtige Haltung zum Thema Ernährung, den degenerierten Zustand des Menschen (Ausnahmen vorhanden:) Nach meiner jahrelange Recherche, ist mir klargeworden, die „Chemie/Pharma etc.“ sind an der absoluten Abhängigkeit Ihrer Produktpaletten nicht nur interessiert, nein es wird seid mehr als 80Jahren allein aus Deutschland geplant und umgesetzt. Nur den Mensch der dumm bleibt ist ein guter Konsument für wertlose und krankheitsbringende Nahrungsprodukte.
    Also unterstütze ich gerne jede Form des sichtbar machens über die Vergehen der Großkonzerne im Chemie und Pharam Bereichen.
    Arne

    Ps. was die Versicherungen angeht, davon bin ich 100 % befreit!
    Im Normal Fall haben Versicherungen, ein Problem damit, die gewaltigen Geldsummen anzulegen und zu investieren, dabei geht es nicht mehr nur um Kleinigkeiten, zB. mit einem >>>>Gewinn<<<<<< von 2,8 Milliarden (2011) eine echt große Summe, dabei würden Investiionen garnicht mitgezählt, soweit habe ich dass verstanden….
    Jeder Versicherte ist Teil der Unternehmungen, von seiner Versicherung, leider wird ein Versicherter nicht am Gewinn der Investitionen beteiligt, aber er/sie macht dass erst möglich.
    In all diesen Bereichen, wird mit Angst Geld gemacht und bei aller perversität der Betreiber, werden sogar Milliarden mit "HUNGERN" gemacht. Die Angst kommt von denen, die die Sicherheit verkaufen!
    Meine Meinung. Arne

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>