Kommentare

Wer etwas zum Hungermarsch (und bitte nur hierzu) schreiben möchte …


Ende des Beitrags

5 comments

  1. Uwe Kulick

    Ist eher ein früher Aufbruch jeden Morgen zu erwarten oder eine gemäßigte Aufbruchzeit zwischen 9:00 und 10:00?

  2. Schlömer B.

    http://occupy-occupy.de/positionen/#piraten-bundesgeschaeftsstelle
    Tut uns leid wenn jemand am Telefon falsch reagiert hat, allerdings sitzen wir nicht im Bundestag und haben derzeit keinen Einfluss auf Nahrungsmittelspekulanten oder Gesetze dagegen.
    Aus unserer Piratenpartei geht jedoch ein klares Ja, unterstützen wir an
    Euch. es gibt auch etliche Piraten die bereits aktiv an Blockupy Aktionen
    und Occupy Demos teilnahmen, das steht auch weiterhin jedem Piratenpartei Mitglied zu, mit oder ohne Parteisymbolen.
    Recht auf sichere Existenz und gesellschaftliche Teilhabe

    Jeder Mensch hat das Recht auf eine sichere Existenz und gesellschaftliche Teilhabe.

    Die Würde des Menschen zu achten und zu schützen ist das wichtigste Gebot des Grundgesetzes. Ein Mensch kann nur in Würde leben, wenn für seine Grundbedürfnisse gesorgt und ihm gesellschaftliche Teilhabe möglich ist. In unserer Geldwirtschaft ist dazu ein Einkommen notwendig.

    Wenn ein Einkommen nur durch Arbeit erzielt werden kann, muss zur Sicherung der Würde aller Menschen Vollbeschäftigung herrschen. Unter dieser Voraussetzung ist Vollbeschäftigung bislang ein großes Ziel der Wirtschaftspolitik. Sie wird auf zwei Wegen zu erreichen versucht: durch wirtschaftsfördernde Maßnahmen mit dem Ziel der Schaffung von Arbeitsplätzen oder durch staatlich finanzierte Arbeitsplätze mit dem vorrangigem Ziel der Existenzsicherung. Beide sind Umwege und verlangen umfangreiche öffentliche Mittel.

    Wenn jedoch öffentliche Mittel eingesetzt werden, muss dies möglichst zielführend geschehen. Da das Ziel ein Einkommen zur Existenzsicherung für jeden ist, sollte dieses Einkommen jedem direkt garantiert werden. Nur dadurch ist die Würde jedes Menschen ausnahmslos gesichert. So wie heute bereits u.a. öffentliche Sicherheit, Verkehrswege und weite Teile des Bildungssystems ohne direkte Gegenleistung zur Verfügung gestellt werden, soll auch Existenzsicherung Teil der Infrastruktur werden.

    Wir Piraten sind der Überzeugung, dass die überwältigende Mehrheit der Menschen eine sichere Existenz als Grundlage für die Entfaltung ihrer wirtschaftlichen und sozialen Potenziale nutzen wird. Sichere Existenz schafft einen Freiraum für selbstbestimmte Bildung und Forschung sowie wirtschaftliche Innovation. Sie erleichtert und ermöglicht ehrenamtliches Engagement, beispielsweise die Pflege von Angehörigen, die Fürsorge für Kinder, unabhängigen Journalismus, politische Aktivität oder die Schaffung von Kunst und Freier Software. Davon profitiert die ganze Gesellschaft.

    Die Piratenpartei setzt sich daher für Lösungen ein, die eine sichere Existenz und gesellschaftliche Teilhabe individuell und bedingungslos garantieren und dabei auch wirtschaftliche Freiheit erhalten und ermöglichen. Wir wollen Armut verhindern, nicht Reichtum.

  3. Mario

    Nun, da ich die letzten Ackerschollen des „überaus vorbildlich gepflegten“ Hessenweges aus meinem Sohlenprofil gekratzt habe, die letzten Echos der Gespräche „auf permanent hohem Niveau“ verklungen sind und sich die letzten Erinnerungssedimente auf meiner Großhirnrinde verdichtet haben, kann ich sagen: Ja, es hat Spaß gemacht.

  4. Mario

    Hey, Frank, sieh deine Ernüchterung positiv. Jetzt weißt du wenigstens, dass du von unserer Politik am besten gar nichts erwartest und deshalb lieber alles selbst in die Hand nimmst. Ich schließe mich da Anke an und seh die ganze Aktion sehr positiv und nehme dein Beispiel als Ansporn. Du hast aus dem Nichts etwas auf die Beine gestellt, und wer weiß – vielleicht hast du bei dem ein oder anderen auch einen Funken hinterlassen, der in den nächsten Monaten zur Flamme wird … oder zum Flächenbrand.
    Und – apropos viral: Manche Viren haben eine etwas längere Inkubationszeit.;-)

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>